Die Einzelwette ist die einfachste Art einer Sportwette. Bei dieser Art setzt des Spieler nur auf ein Ereignis und gewinnt, wenn der Tipp zutrifft. Das die Wette so einfach ist, ist ein Segen und eine Fluch gleichzeitig, sehe mal einer an, ich spreche jetzt wie eine Mumie aus Ägypten. Nein jetzt ernst.

Bei dieser Wette kann der Spieler auf den Sieg der ersten Mannschaft, der zweiten Mannschaft und Unentschieden setzen. Kennt man die Mannschaften ist es ziemlich leicht den richtigen Tipp abzugeben und das meine ich mit dieser Segen und Fluch Geschichte. Wenn man auf den Favoriten setzt, dann ist der Chance zu Gewinnen sehr groß, die Gewinnsumme wird aber eher klein ausfallen, da die Quoten bei den Favoriten nicht so gut sind und landen bei max 1,20. Oder man setzt auf schwächere Mannschaft, die wiederum auf einmal gewinnt, ja das passiert auch sehr oft, so wird die Gewinnsumme größer sein. Das sind zwei Punkte, die vor dem Wett Spieler stehen und der sich jetzt entscheiden soll, sichere Gewinn oder größere Gewinnsumme.

Nicht desto trotz wird die Einzelwette sehr von den Anfänger gemocht, oder von der Spieler die mit etwas größeren Setzen spielen. Dem Anfänger kann man diese Art der Sportwetten an den Herz legen, da es ermöglicht den Prinzip der Sportwetten zu verstehen um später für die andere Wetten richtig zu Tippen. Mehr noch, selbst die erfahrenen Spieler, spielen nicht nur Kombiwetten, sondern greifen auch sehr oft auf die Einzelwette zurück. Daher schämen Sie sich nicht, die Einzelwette zu spielen, mit der Zeit werden Sie einen Riecher für ein oder anderen Spiel entwickeln. Sollte man später mit großen Beträgen spielen, so kriegt der Spieler entsprechend mehr Gewinn bei der relative niedrigen Chance zu verlieren, vorausgesetzt gute Insiderkenntnisse und etwas Glück.